Confetti

Idee, Puppenbau, Spiel : Emilien TRUCHE
Bühnenbild : Guillaume AUZÉPY
Musik : Johannes SCHROPP
Künstlerische Betreuung : Prof. Stephanie RINKE

Dauer : 15 min

« Von der Tafel rinnt der Wein,
Alle Kerzen flackern trüber,
Wieder bin ich denn allein,
Wieder ist ein Fest vorüber… »   Nach dem Fest, Hermann Hesse

In einem dunkelen Raum sitzen zwei Figuren gegenüber am Tisch, als wenn die Zeit gefroren wäre. Wer sind diese zwei Doppelgänger ? Wer ist der Mann, wer ist die Puppe ? Ist die Party schon vorbei ? Gab es überhaupt Gäste ? Wird es so still bleiben ? Langsam beginnt eine Begegnung zwischen den zwei Figuren, zwischen Zärtlichkeit und Kampf, von Verwirrung bis Erstaunung. Wohin wird dies führen ?

In dem Stück Confetti ist der Zuschauer eingeladen, ganz nah zu sein. Was passiert nach einer Party, wenn alle Gäste gegangen sind und man plötzlich allein mit sich selbst ist. In diesem Moment entstehen sehr viele Gedanken. Mit Hilfe einer lebensgroße Puppe als Doppelgänger versucht Emilien Truche diesen inneren Prozesse sichtbar zu machen. Ist das Innerliche so überwältigend, dass es sich nach Außen wirkt ?

Die lebensgroße Puppe scheint trotzdem ein Eigenleben zu haben und seinen Weg zu führen. Manipuliert der Spieler die Puppe oder ist es umgekehrt ? Das Stück Confetti ist immer in Bewegung zwischen agieren, fühlen, beobachten. Der Spieler scheint manipuliert von der Puppe zu sein. Wo ist die Verbindung zwischen der Puppe und dem Spieler?Wer manipuliert wen ? Ist ein Mensch nur die Puppe seines eigenen Willens ?

Dieses Stück ist im Frühjahr 2017 im Rahmen eine Kooperation der HMDK Stuttgart und der HEAR von Strasbourg entstanden.

Am 2. Juni hat Confetti den ACT-BAD Award 2018 in Bilbao gewonnen.

Premiere : 21. Juli 2017 , während des Festivals Die-Wo-Spielen, STUTTGART
Weiteren Spieltermine :
30. Oktober 2017 – FITZ/Theater Rampe, STUTTGART
9. oder 10. Februar 2018 – Festival Expedition, Westflügel,  LEIPZIG
9. März 2018 – Figurentheaterfestival , WELS (AT)
19. März 2018 – Festival Les Giboulees, STRASBOURG (F)
9. Mai 2018 –Finalist von dem Rudolf-von-Ems-Kleinkunst-Preis, Festival Homunculus, HOHENEMS (A)
17. Mai 2018 – Festival FIDENA , BOCHUM
1. Juni 2018 – ACT Festival, BILBAO (E)
30. Juni 2018 – Open Space, Schaubude, BERLIN
26. Juli 2018 – Finalist von dem Giesinger Kulturpreis, MÜNCHEN
28., 29. , 30. und 31. August 2018 – Festival Puppet Occupy Streets – CRAIOVA (R)
5. Oktober 2018 – Festival Incanti – TURIN (I)
17. und 18. Oktober – Hors lit 3 – MÜNCHEN (D)
4. November 2018 – Musenstall5 – WANNWEIL (D)
Oktober 2019 – BAD Festival , BILBAO (E)

search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close